Konzerte

Mit Musik zur Gemeinschaft werden

Wir sind eine Kirchengemeinde, die gerne gemeinsam musiziert und Künstlern mit Bezug zum Oberlinhaus in der Oberlinkirche eine Bühne bietet. "In der Musik kann man Gott erleben", sagt Gemeindepädagogin Elke Gerstl. Musik sei eine Art miteinander zu komunizieren und könne alle Menschen zusammenbringen. Das gelte für jedes Grenre  – vom Schlager über Jazz bis hin zur Klassik. Zudem sind die Konzerte für viele Klientinnen und Klienten aus den Wohnhäusern des Oberlinhaus die einzige Möglichkeit, Live-Musik zu erleben, z. B. wenn wegen einer mobilen Beeinträchtigung nur kurze Wege bewältigt werden können. Auch Sie sind herzlich zu unseren Konzerten eingeladen!

Unsere Konzerte

Nächstes Konzert: 28.08.2022

"Joyful Pipes": Kirchen- und Popmusik vereint

Konzert für Orgel und Schlagzeug mit Christina Schütz und Andreas van den Brandt

Außergewöhnliche Kirchenmusik gibt es am Sonntag, 28.08.2022, in der Oberlinkiche zu hören. Christina Schütz an der Orgel und der Schlagzeuger Andreas van den Brandt spielen Kompositionen von Michael Schütz. Der Kirchmusiker widmet sich insbesondere der Verbindung von traditionellen Musikstilen und Popmusik.

Das ist auf "Joyful Pipes" – zu Deutsch "Frohe Röhren" – zu hören. So lautet der Titel des Albums und des Konzerts von Christina Schütz und Andreas van den Brandt, die sich Michael Schütz' Notenbuch vorgenommen haben und dessen Stücke wie "Most Beautiful Jesus" und "Three Pieces for Organ" interpretieren. "Mal swingt es fröhlich, mal rockt es kraftvoll, mal stimmt es melancholische Töne an oder begibt sich in weltmusikalische Sphären" – so Deutschlandradio Kultur über das Album. 

Die beiden Instrumente klingen neben- und übereinander. Die Musiker loten die Klänge der Orgel und die Rhythmen vom Schlagzeug bis zum Äußersten aus. „Christina Schütz spielt voll unbändiger Freude und Energie. Es macht ihr einfach Spaß, der Orgel ihre Klangmöglichkeiten abzuringen. Andreas van den Brandt hat seine Rhythmen selbst arrangiert und übernimmt die heikle Aufgabe, Orgel- und Schlagzeugklang gleichberechtigt einzufangen“, so der renommierte Potsdamer Musikwissenschaften und -journalist Klaus Büstrin.

Die Potsdamerin Christina Schütz ist studierte Kirchenmusikin, Kantorin der Hoffbauer-Stiftung und Beauftragte für Popularmusik im Kirchenkreis Potsdam. Sie trat u. a. bereits in der Carnegie Hall in New York, im Gasteig München und im Petersdom auf. Andreas van den Brandt studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin Schlagzeug und Komposition. Mit diversen Rock- und Jazz-Formationen war er bereits in ganz Europa unterwegs.

Das Konzert am Sonntag, 28.08.2022, geht um 16 Uhr los. Die Oberlinkirche befindet sich auf dem Campus des Oberlinhaus, Rudolf-Breitscheid-Straße 24, in Potsdam-Babelsberg. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. In der Kirche kann zudem die aktuelle Skulpturen-Ausstellung „Berühren und Hoffen“ besichtigt werden.

Ihre Ansprechpartner

Pastor Matthias Amme

Porträt von Matthias Amme,